Welche berufliche oder schulische Laufbahn möchte ich einschlagen?

Wie soll es jetzt, nach dem Auszug aus dem betreuten Wohnen mit deiner beruflichen Laufbahn weitergehen?

Vielleicht bist du noch in einer Lehre oder gehst noch zur Schule, vielleicht aber hast du die Pflichtschule noch nicht abgeschlossen oder bist auf Arbeits- oder Lehrstellensuche Vielleicht stehst du auch gerade völlig an und weißt gar nicht, was du machen möchtest und fragst dich, wie es weitergehen soll.

Im Folgenden findest du Antworten auf diese Fragen.

 

Beratungen und Coachings zu Ausbildung und Arbeit

Die AMG Tirol bietet ein Umfangreiches Programm zur beruflichen Integration. Unter http://www.jugendchancen-tirol.at findest du alle ihre Angebote zu:

  • Berufsorientierung und Coaching
  • Lehr- und Berufsausbildung
  • Qualifizierung und Berufsorientierung
  • Bildungs- und Berufsberatung

Alle Angebote sind kostenlos!

Die AMG Innsbruck befindet sich in der Wilhelm Greil Straße 15, die Telefonnummer ist 0512 562791.

Die AMG hat Zweigstellen in ganz Tirol. Auf der Homepage findest du die Adressen und Telefonnummern!

Auch das InfoEck bietet tirolweit Infos und kostenlose Beratung zu Themen wie Arbeit, Bildung, Auslandsaufenthalte, Ferialjobs und Praktika. Das InfoEck Innsbruck befindet sich in der Kaiser Josef Straße 1, die Nummer ist 0512 571799. https://www.mei-infoeck.at

Bei der Arbeiterkammer gibt es neben Beratung bei Problemen am Arbeitsplatz oder in der Lehre geförderte Auslandprojekte, z.B. das Projekt Rückenwind. Wenn dich das interessiert, schreibe eine Anfrage an: rueckenwind@ak-tirol.com

Telefonische Auskunft bekommst du unter der Nummer 0800 225522 1566.

Coaching für Ausbildung und Beruf für Jugendliche bis 19 Jahre bietet auch Innovia. Infos dazu findest du auf folgender Seite:

http://www.innovia.at

 

Hauptschulabschluss

Den Hauptschulabschluss zu haben ist für deine weitere berufliche oder schulische Ausbildung sehr wichtig. Man kann zwar theoretisch eine Lehrstelle auch ohne ihn bekommen, es ist aber sehr schwierig, weil die meisten Betriebe Zeugnisse sehen wollen, wenn sie sich die Bewerbung anschauen.

Den Hauptschulabschluss kann man aber jederzeit nachholen, ohne dafür zu bezahlen!

Das BFI bietet dafür Kurse an, die, wenn du noch nicht 18 bist, auch vom AMS gefördert werden. Für Leute über 18 gibt es Individualförderungen für den Hauptschulabschluss. Sie werden ebenfalls vom AMS gewährt wenn bestimmte Voraussetzungen wie z.B. Arbeitslosigkeit oder Sozialhilfeempfang… vorliegen. Auch junge Mütter können eine Individualförderung bekommen.

Möchtest du den Abschluss machen, schau auf folgende Seite: http://www.bfi-tirol.at oder melde dich beim BFI in deinem Bezirk oder bei BFI in Innsbruck direkt bei Frau Waser unter der Nummer 0512 59660 842 und mach einen Termin mit ihr aus. Sie erklärt dir genau, wie das Ganze funktioniert und welche Möglichkeiten du für den Kursbesuch hast. (Tages- oder Abendvariante…).

 

Kreativ sein und für Lohn in einer Werkstatt mitarbeiten

Es gibt in Tirol das Projekt „VERA“, bei dem du in verschiedenen Werkstätten mitarbeiten und pro Trainingseinheit (3 Stunden) 6 Euro bekommen kannst.

  • In der Medienwerkstatt kannst du alles über Fotos und Videos lernen und was man damit machen kann.
  • In der Upcycling- und Instandhaltungswerkstatt gilt das Motto: Aus Alt mach Neu!
  • In der Mode und Dekorationswerkstatt wird laufend der Standort dekoriert, Kleidung umdesignt und geflickt und vieles mehr.

Du kannst bei VERA jederzeit vorbeikommen und dir Infos zum Projekt holen, in einer der Werkstätten- auch regelmäßig- mitarbeiten, an Coachings und Workshops teilnehmen und dich langsam (wieder) an eine regelmäßige Tätigkeit gewöhnen.

Wenn Du Fragen hast, ruf dort an unter der Nummer 0676 841953700 oder besuche die Homepage www.vera-tirol.at oder die Facebookseite www.facebook.com/veratirol

 

Arbeitslosigkeit

Droht dir die Kündigung, melde dich spätestens am 1.Tag der Arbeitslosigkeit beim AMS in deinem Bezirk, wo du um Arbeitslosengeld und in der Folge um Notstandshilfe ansuchen kannst!!!

Das AMS Innsbruck befindet sich in der Schöpfstraße 5, Tel.: 0512 5903.

Das Arbeitslosengeld und die Notstandshilfe dienen zur Existenzsicherung für die Zeit der Arbeitssuche.

Wer um Arbeitslosenhilfe ansucht, muss arbeitsfähig, arbeitswillig und arbeitslos sein und muss bereit sein, jederzeit eine Beschäftigung im Ausmaß von mindestens 20 Wochenstunden anzunehmen.

Wenn du unter 25 Jahre alt bist, musst du innerhalb der letzten 12 Monate mindestens 28 Wochen lang einer arbeitslosenversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgegangen sein (z.B. eine Lehre gemacht oder in einem Betrieb offiziell und mehr als geringfügig angestellt gewesen sein), um das Arbeitslosengeld beantragen zu können.

Beim AMS musst du persönlich vorsprechen, um den Antrag stellen zu können, und zwar schon am 1.Tag deiner Arbeitslosigkeit!!!

Wie viel Geld du bekommst und für wie viele Wochen, hängt von unterschiedlichen Voraussetzungen ab. Die SachbearbeiterInnen errechnen das für dich beim Antragsgespräch.

Sobald der Anspruch auf Arbeitslosengeld endet, kannst du bei deinem/er Sachbearbeiter/in persönlich die Notstandshilfe beantragen.

Die Notstandshilfe wird längstens für 52 Wochen bewilligt, danach muss man einen neuen Antrag stellen.

Wie viel Geld du bekommst, hängt von der Höhe deines Arbeitslosengeldes ab.

Das AMS hat eine Broschüre zu allen seinen Geldleistungen, die du gratis in jeder Geschäftsstelle bekommen kannst.

Bist du schon länger ohne Job und Einkommen, kannst du die Bedarfsorientierte Mindestsicherung beantragen.

 

Präsenz- und Zivildienst

Für männliche, österreichische Staatsbürger besteht Wehrpflicht. Du kannst, wenn du bei der Musterung für tauglich erklärt wurdest, entweder Grundwehr – oder Zivildienst leisten.

Über den Grundwehrdienst kannst du dich auf folgender Seite erkundigen: grundwehrdienst.bundesheer.at

Über den Zivildienst informiert die Zivildienst Service Agentur: http://www.zivildienst.gv.at

Über freie Stellen für den Zivildienst kannst du dich bei folgender Adresse erkundigen:

http://www.diakonie.at/zivildienst